Clean eating Februar und Pläne für März

Ein für mich interessanter Monat geht zu Ende. Goodbye Februar
Der Monat drehte sich für mich um Clean eating und mein Lauftraining für den Halbmarathon und ich kann definiv sagen: success! 🙂
Schon seit Juli letzten Jahres hat sich meine Ernährung stetig verbessert, jedoch muss ich sagen, dass Tosca Reno´s Eating-CleanProgramm im Februar für mich vieles verändert hat!!!!
1) Auch wenn ich das Meiste insgesamt in den Monaten davor abgenommen habe, die 2-3 kg, welche ich durch Eating Clean nun wahrscheinlich weniger wiege, haben es ausgemacht. Ich werde nun jeden Tag gefragt, was ich mache, denn ich hätte so viel abgenommen, sehe sportlicher aus, sehe so gut aus wie nie…:) Ich kann es selbst kaum glauben.
2) Ich fühle mich besser. Ich fühle mich fit, gesund, habe mehr Energie.
3) Da ich durch clean eating, fast gar keine Zucker- und Weizenmehlprodukte gegessen habe (bis auf ganz wenige Ausnahmen), würde ich auch behaupten, dass sich mein Blutzuckerspiegel total eingependelt hat.
4) Ich habe keinen Heißhunger mehr, überhaupt nicht!!!! Das ist eine Sache, welche ich kaum glauben kann. Seit  ich denken an, habe ich ständig Gelüste auf kohlenhydrathaltige Lebensmittel, vor allem Gebäck und wir wissen ja , dass dies auch mit dem Serotoninspiegel zu tun haben kann. Aber meine Ernährung war so ausgeglichen, da es als Snacks, Äpfel und Nüsse gab, dass sich alles so eingependelt anfühlte. Vor und während der Arbeit gab es keine Brötchen oder sonstiges mehr und mittlerweile habe ich auch keinen Appetit mehr auf so etwas.
5) Auch habe ich immer extrem gerne Abends gegessen. Ich denke dass es eine Art Ritual der Entspannung für mich war. Aber diesen Februar habe ich gelernt, dass ich nach 20 Uhr nichts mehr brauche und es macht mir nichts aus. Ich esse zwischen 18 und 19 Uhr noch eine eiweißhaltige Mahlzeit mit viel grünem Gemüse oder Salat und das reicht mir. Kein Verlangen nach was anderem, weg! Manchmal muss ich mich sogar „zwingen“ abends noch etwas zu mir zu nehmen, weil ich keinen Appetit habe!!!
Zusammenfassend kann ich sagen: Ich bin begeistert und mir geht es damit wunderbar. Deshalb wird es im März  nun keine Challenge mehr sein, da es sich zu einer neuen Gewohnheit entwickelt hat, von der ich überzeugt bin. Ich kann noch hier und da manche Sachen besser machen, aber ich werde diesen Weg auf jeden Fall weiter gehen! 🙂

Hier seht ihr meinen Februar-Trainingsplan, den ich mir Anfang des Monats zusammengestellt habe:

Lauftraining habe ich fast ausschließlich gerne gemacht. Laufen macht mir einfach immer mehr Spaß!

Zum Ausgleichtraining muss ich mich manchmal zwingen, aber trotzdem habe ich mich bis auf wenige Ausnahmen daran gehalten. Wie ihr seht hatte ich ein paar schlechte Tage, die mit der Arbeit zu tun hatten, aber ich habe mich wieder aufgerappelt. Hier könnt ihr eine Übersicht sehen. Die lila Felder waren der Plan und die hellblauen, was ich tatsächlich gemacht habe: Sieht doch ganz nett aus 🙂

Und so verabschiede ich mich voller Dankbarkeit vom Februar und freue mich auf neue Herausforderungen im März.

Was steht also an???
Clean eating for the win! Keine Challenge mehr für mich, sondern „Normalität“.
Sportlich wird es diesen Monat interessant, da ich nun endlich anfange die km stetig zu erhöhen. Ich freue mich darauf. Ich bin nervös und trotzdem voller Vorfreude.
Zwei Mal die Woche wird es Krafttraining und Dehnen geben. Ich bin nun von einigen darauf angesprochen worden, dass ich ein Crosstraining benötige und einen Lauf damit austauschen soll.
Das werde ich diesen Monat versuchen! Ich sträube mich komischerweise noch etwas dagegen…;) Aber ich werde versuchen entweder Samstags schwimmen zu gehen oder mein Mountainbike wieder auszupacken. Wir werden sehen. Hier ist der Plan: (Crosstraining ist noch nicht drin)

Ich möchte diesen Monat auch noch mehr auf meine Geschwindigkeit achten und mir da immer wieder neue Ziele setzen. Einen 5km Lauf in der Woche möchte ich mit Intervallen machen.

Das sind also die Pläne! 🙂

Weiterhin möchte ich noch ein großes Dankeschön!!! an diese wundervolle Community rufen. 🙂 Wir sind im Februar noch mehr zusammen gewachsen und ich freue mich auf den März!!! You guys ROCK!!!
Aber genug zu mir. Was steht für Euch im März an?

17 thoughts on “Clean eating Februar und Pläne für März

  1. Hi Mimi,

    es ist wirklich toll zu sehen, wie du dich im letzten Monat entwickelt hast!
    Und auch deine Pläne für den März sehen sehr vielversprechend aus.

    Bei mir steht dieses Monat folgendes an: Hochzeitsvorbereitung, Blog, Lauftraining, Blog, Lauftraining, Blog, Hochzeitsvorbereitung. 😉

    Liebe Grüße

  2. Hi Julia,

    vielen Dank. Das tut immer so gut zu hören :))) Hochzeitsvorbereitung: soooooo aufregend!!! Ich habe das gerade bei meinen zwei besten Freundinnen mitgemacht und es war soooo schön. Das wird eine tolle Zeit. Genieße jeden Moment! 🙂

    und wie konnte ich den Blog in meinen Plänen vergessen?! 😉 Bei mir hätte auch jedes zweite Wort "blog" sein sollen. Ich denke, da haben wir alle noch so einiges vor und ich freue mich scon ganz doll darauf! 🙂

    Liebe Grüße, Mimi

  3. Danke Dir! Ja, es fühlt sich fantastisch an und ich hätte vor einem Jahr noch nicht gewagt davon zu träumen..aber Babyschritt für babyschritt, lasse ich meine Wünsche endlich real werden. Man muss es nur zulassen…und es fühlt sich toll an :)))

  4. Oh Mimi, das klingt so toll! Herzlichen Glückwunsch! Mein Clean Eating hat ja erst angefangen, aber den März will ich (außer heute) noch mehr drauf achten. Heut bin ich auf einer betrieblichen Spaßveranstaltung! Hab heut echt über die Stränge geschlagen. Das ärgert mich grad so!
    Naja, was soll's! Ab morgen wird's besser!

  5. Hallo Mimi, da dein Blog derjenige ist, wo ich denke das du vom Laufen schon was verstehst wollte ich nur mal kurz eine Frage dalassen: Würde jetzt, wo es wieder schöner wird gerne morgens eine Runde laufen/joggen gehen. Nur hab ich mit meinem Kreislauf Probleme… der kommt irgendwie nicht in Schwung. Frühstückst du vorm Laufen? Oder gibts irgendwelche Geheimtipps? Bin für jede Antwort dankbar! LG

  6. Ich bin mit dem eat clean zwar nicht so ganz vertraut, aber ich habe enorm meine Ernährung umgestellt und es geht mir soooooooooooooo gut damit. Auch ich muss mich hin und wieder sogar zu Mahlzeiten zwingen und naschen ist auch kein Thema mehr … ich bin so begeistert und habe das so gar nicht erwartet. Meine Portionen sind kleiner, dafür aber gesünder und definitiv fleischloser.
    Im März, … tja, da steht bei mir noch nicht wirklich was fest. Ich will mehr laufen und muss mich mehr um die Kinder kümmern, das kam in den letzten Monaten zu kurz, dann weiter gesunde Ernährung und mal sehen, …

  7. Hi catchy.tune (was für ein toller Nickname!!!!) ich bin ja bei weitem noch kein Laufexperte und ich lerne bei jedem Lauf dazu…;) Was ich dir empfehlen kann, ist http://www.dailymile.com Das ist eine GANZ TOLLE Laufcommunity, in der viele von den Healthylivingbloggern sind. Und da sind auch ganz viele die schon ewig laufen. Alle sind ganz nett und ich nerve die auch immer wieder mit meinen Fragen. Da können viele eine gute Hilfestellung geben (kannst mich auch adden http://www.dailymile.com/people/mimiruns

    Aber zu deiner Frage: das mit dem Kreislauf ist so eine Sache. Ich hatte das früher mal und ich habe dann meistens ein paar Tropfen Korodin genommen. Das hilft total gut. Bekommt man in der Apotheke. Aber ein gutes Frühstück ist total wichtig. Ich halte nichts davon Sport morgens zu machen ohne zu frühstücken. Ich versuche zeitig aufzustehen und mache mir dann sofort Haferflocken. 1/2 Tasse Haferflocken und 1 Tasse Wasser in der Mikro. Dann gebe ich etwas Obst (z. Bsp. Beeren, Äpfel, Banane, etc.darauf Leinsamen und noch ein bißchen Honig oder Ahornsirup. Manchmal tue ich auch noch etwas Vanille-Eiweiß Pulver rein. Das liegt mir dann eh kaum im Magen, sondern gibt mir Energie. Ich warte dann trotzdem eine halbe Stunde, in der ich mich für den Lauf fertig machen und Blogs lese ;))) Ich habe gehört, dass manche auch grünen Tee oder Kaffee vorm Training trinken. das bringt bestimmt auch alles in Schwung. Wenn du mir mal eine email an mimi@highheelsundlaufschuhe.de schickst, kann ich dir noch was schicken…ist aber in englisch.

    Ganz liebe Grüße, Mimi 🙂

  8. Hey Winnie, das klingt ja toll!!!!!! Ist das nicht so ein gutes Gefühl sich gesund zu ernähren und sich dann soooooo gut zu fühlen!!! Klasse!!! mehr laufen ist immer gut ;)) Ich hoffe auch die km Zahl zu erhöhen! Und die Kinder gehen natürlich vor. 🙂
    Liebe Grüße, Mimi

  9. Hi, ich will Ende April den Oberelbemarathon laufen, also muss ich langsam intensiver trainieren. Mindestens 40 km pro Woche.
    Micha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.